OK

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Außerdem nutzen wir Google Analytics, bieten unsere auf youtube hinterlegten Videos an und verlinken zu externen Seiten. Mit der weiteren Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.



SIE SIND HIER > 4x4eastward > Campingreise POLEN / LITAUEN





Überblick Reisekalender Grosse Freiheit Kleine Fluchten Impressum & AGB Informatives Kontakt






Überblick Reisekalender Grosse Freiheit Kleine Fluchten Kleingedrucktes Informatives Kontakt







Eine Reise auf die Kurische Nehrung und an die Memel

CAMPINGREISE

POLEN / LITAUEN

28. Mai - 06. Juni 2020




GRENZERFAHRUNG

Reiseverlauf    Anforderungen   Termin   Preis   Leistungen   Sonstiges   Anmeldung


Zwei Landcruiser an der Grenze Unsere Abenteuerreise startet an der Ostgrenze Polens. Dahinter liegt Litauen und die Memel. Dieser begegnen wir in den nächsten Tagen immer wieder, bis es dann entlang der Grenze zur russischen Enklave nach Klaipeda und auf die Kurische Nehrung geht. Eine Abenteuerreise voller Überraschungen erwartet Sie. Übrigens ab Klaipeda verkehren Fährlinien nach Kiel und Sassnitz.

Offroad Reisen  & Touren für jedermann & jedefrau

- In kleinsten Gruppen von maximal sieben Teilnehmerfahrzeugen
- Land und Leute hautnah und authentisch erleben
- Natur, Landschaft und Kultur auf individuell gestalteten Reisen erfahren
- Geführt von sach- und fachkundigen Scouts die ein offenes Ohr für jedes Anliegen haben.


KONTAKT
+48 601 85 68 94
4x4eastward@inet.pl




Der erste Eindruck

Übrigens: Weitere Filme weiterer Reisen finden sich auf unseren Seiten bei youtube oder facebook
 

DIE KURZÜBERSICHT

Reiseverlauf    Anforderungen   Termin   Preis   Leistungen   Sonstiges   Anmeldung

Wald entlang der Grenze zwischen Polen und Litauen 


Campingreise: POLEN / LITAUEN

RSkizze Karte der Reise durch Polen und Litaueneise in das Grenzland zwischen Polen und Litauen, das alte Ostpreussen, Suwalki und nicht zuletzt das Land entlang der unteren Memel bis zum Memeldelta und schließlich auf die weltbekannte Nehrung des Kurischen Haffs. Ein weiterer Abstecher führt uns entlang der Küste nach Norden bis Palanga mit seinem berühmten Bernsteinmuseum und in den Zemaijtas Nationalpark.

Reisetermin:
28. Mai. - 06. Juni 2020
Reiseländer: Polen - Litauen
Reiseart: Campingreise im eigenen 4x4
Reisegruppe: Min. 2 / max. 5 Fahrzeuge
Reisedauer: 10 Tage vom Norden Polens nach Litauen - ohne eigene An- und Abreise
Reiseleistungen: Campinggebühren, Museumsbesuche inklusive
Reisepreis: 1250,-EUR pro Fahrzeug mit bis zu 2 Personen


WER KANN MITFAHREN

Kurz gesagt:
Jede Frau und jeder Mann.
Sie benötigen einen eigenen, mindestens serienmässigen Geländewagen, eine nutzbare Campingausrüstung und ein Zelt oder Dachzelt.
SUV, also Allradfahrzeuge ohne Untersetzungsgetriebe bitte vorher anfragen

KONTAKT

  +48 601 85 68 94

  4x4eastward@inet.pl




Offroad Reisen & Touren

DER REISEVERLAUF

Reiseverlauf    Anforderungen   Termin   Preis   Leistungen   Sonstiges   Anmeldung

Jüdische Spuren an der Memel

Der hier beschriebener Reiseverlauf ist kein Fahrplan. Diese Reise ist offen ist für Anregungen, offen für die unterschiedlichen Interessen der Teilnehmer und wird immer wieder durch Wind, Wetter und andere Umstände neu gestaltet. Deshalb ist der hier beschriebene Reiseverlauf eher ein Leitfaden, wie wir die wenigen Fixpunkte der Reise miteinander verbinden können. Alles Weitere bleibt also unser Plan.Anforderungen   Reiseverlauf   Termin   Preis   Leistungen   Sonstiges   Anmeldung

Unsere Abenteuerreise startet an der Ostgrenze Polens. Dahinter liegt Litauen und die Memel.  Dieser folgen wir in den nächsten Tagen bis es dann entlang der Grenze zur russischen Enklave nach Klaipeda und auf die Kurische Nehrung geht. Eine Abenteuerreise voller Überraschungen erwartet Sie. Übrigens ab Klaipeda verkehren Fährlinien nach Kiel und Sassnitz.

Wir treffen uns auf einem Biwakplatz an der Biebrza im Osten Polens. Hier werden wir alle Teilnehmer kennenlernen und mit etwas Glück am Abend auch einen Elch sehen.

Am Sonntag dann geht es weiter in den Osten, Richtung Litauen. Hier, unweit der weissrussischen Grenze, finden sich zahlreicheNaturschutzgebiete  in der nur spärlich besiedelten litauischen Landschaft. 

Die nächsten Tage wollen wir nutzen um auf möglichst kleinen Strassen und Wegen der Memel folgend nach Westen zu gelangen. Dieser fast vergessenen Fluss in der geografischen Mitte Europas wird in den nächsten Tagen unser Leitmotiv. Alte Burgen gilt es zu finden und Kaunas, eine junge litauische Stadt zu entdecken. Über Vente und Silute erreichen wir schließlich Klaipeda an der Ostsee. 


Donnerstag und Freitag widmen wir uns den wenigen Kilometern Küste auf der Kurischen Nehrung, die fast zur Gänze als Nationalpark geschützt ist. Nidden, das Thomas Mann Haus und natürlich die weltbekannten Wanderdünen wollen erlebt sein.


Samstag planen wir noch einen Abstecher nach Norden, vielleicht bis Palanga um das aussergewöhnlich interessante Bernsteinmuseum zu besuchen. Aber auch das Volkskundliche Museum im Zemaijtas Nationalpark ist wegen seiner beeindruckenden Maskensammlung einen Besuch wert.


Sonntag erreichen wir wieder die Grenzregion. 



Montag ist der offizielle Abreisetag, gerne können wir auf Strassen gemeinsam zum Hafen nach Klaipeda, oder nach Polen zurückfahren. Alle, die sich einen Platz auf der Fähre nach Kiel gesichert haben, werden rechtzeitig im Hafen sein.


  TIPPS & INTERESSANTES:

Ein Buch zur Reise:

"DIE MEMEL" von Uwe Rada
Man kennt sie aus dem Deutschlandlied und doch ist sie ein fremder Strom geblieben. Uwe Rada erzählt aus ihrer Geschichte, von den Menschen, die hier leben und von denen, die hier lebten.
Hier ein Link zur Seite des Autors

"VERSCHWUNDENE REICHE" von Norman Davies Historiker konzentrieren sich meist auf die Geschichte heutiger Großmächte, Reiche oder Länder - vielleicht mit Ausnahme der Antike. Sie schreiben über deutsche, französische oder englische Geschichte … und so fort. Nicht so Norman Davies.
Hier ein Link zur Leseprobe
 
REISE- & SICHERHEITSHINWEISE
Das deutsche Auswärtige Amt gibt unter dem Titel Reise und Sicherheit wichtige Tipps für Reisende. Diese verlinken wir hier gerne. 
Polen
Litauen



Alle Offroad Reisen & Touren

DIE REISEANFORDERUNGEN

Reiseverlauf    Anforderungen   Termin   Preis   Leistungen   Sonstiges   Anmeldung Der Blick nach Russland - die Louisenbrücke

ALLGEMEINE ANFORDERUNG

Diese Reise ist mit jedem 
serienmässigen Geländewagen (bis 3,5to) fahrbar.
Auch 4x4Bullis und Geländewagen mit Offroadanhängern sind hier willkommen.

Sie sollten, für alle Fälle, einen Bergegurt, passende (Soft-)Schäkel und Arbeitshandschuhe im Auto bereit halten. Auch die eigene Campingausrüstung sollte für eine längere Reise ausgelegt sein.

Im Vordergrund dieser Reise steht die Entdeckung der Landschaft, der Natur und der Kultur abseits der Hauptstrassen. Kleine Wege, manchmal auch nur Pfade werden uns immer wieder zu neuen Abenteuern führen.

Sie reisen in einer kleinen Gruppe von maximal 5 Teilnehmerfahrzeugen.
Sie erleben Land und Leute hautnah und authentisch.
Sie erfahren Natur, Landschaft und Kultur auf einer individuell gestalteten Reise. Geführt und begleitet von sach- und fachkundigen Scouts, die ein offenes Ohr für jedes Anliegen haben.

Mit gut 2000km ist dies aber ein gutes Stück Weg, das wir in zwei Wochen erfahren wollen. Deshalb läßt es sich nicht vermeiden staubige Schotterpisten, auch mal Asfalt und sogar Fernstrassen unter die Räder zu nehmen.

ANZAHL DER TEILNEHMER


Bei der CAMPINGREISE Polen/Litauen besteht eine Mindesteilnehmerzahl von 2 Fahrzeugen.  
Die Teilnehmerzahl wird auf maximal 5 Fahrzeuge begrenzt. 


ANREISE / ABREISE

Die Anreise erfolgt individuell zum Treffpunkt in der Nähe der Stadt Danzig. Den genauen Treffpunkt teilen wir vor Reisebeginn mit.

Diese Entdeckerreise endet in KLaieda/Litauen, etwa 1000 km östlich Frankfurt/Oder. Von hier verkehren regelmäßig Fährlinien nach Deutschland.
Rückreise - Strassenentfernungen
Klaipeda  - München oder Köln: ca. 1.700 km
Klaipeda - Berlin: ca. 1100 km


UNBEDINGT WICHTIG
Sollte die Anreise mit einem Fahrzeug geschehen, dessen Halter nicht mit im Fahrzeug anwesend ist (Leasingfahrzeug, Firmenwgen, o.ä.), so bedarf es in Polen und auch in den baltischen Ländern einer notariell beglaubigten Vollmacht des Halters.


Teilnehmer mit offroadtauglichen Anhängern müssen darauf achten, dass Gespanne mit einem Gesamtgewicht von 3,5 to und mehr in Polen auf einigen Straßen MAUTpflichtig sind. 
Auskunft gibt diese >VIATOLL-Seite

Polen und Litauen sind Schengenland, ständige Kontrollen an den Grenzen sind seitdem entfallen. Trotzdem benötigen sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass für jede Person im Fahrzeug. Kinder benötigen ebenfalls einen Pass. Haustiere benötigen einen EU-Impfpass.

Hilfreich kann auch ein Nachweis über eine gültige KfZ-Haftpflichtversicherung,  zum Beispiel durch eine (gültige) grüne Versicherungskarte oder die Police ihres Versicherers, sein. Auch der Abschluss eines gültigen Auslandschutzbriefes bei einem Automobilklub hat sich in den Jahren als nützlich erwiesen.


Was sonst noch wichtig sein kann

Ein Fernglas und nicht nur die Kamera oder der Fotoapparat, sondern bei digitalen Kameras auch die Verbindungskabel und ein oder zwei leere USB-Sticks. Dann können wir die Bilder der Reise eventuell ja auch tauschen, so dass jeder nicht nur seine Fotos mit nach Hause nehmen kann.

Allgemeine Reiseinformationen

Zeitzone Baltische Länder:
+1 Stunde zur deutschen Sommerzeit

Einreise mit Kraftfahrzeugen
Es empfiehlt sich, den einheitlichen europäischen Unfallbericht als Vordruck mitzuführen, da er im Schadenfall die Abwicklung erleichtern kann.

Ein Feuerlöscher sowie je eine Warnweste für alle Insassen im Auto sind obligatorisch.

Tagfahrlicht - tagsüber ist in Polen und in allen baltischen Ländern mit Abblendlicht zu fahren.

In L I T A U E N gilt im Prinzip die 0,4-Promille-Grenze. Angebrochene Alkoholika dürfen im Auto nicht transportiert werden.


Besonderheit an Ampeln: Bevor eine Ampel von Grün auf Rot schaltet, blinkt die grüne Lampe. Das entspricht bereits unserem Gelb. Bei Gelb darf nicht mehr gefahren werden.

In L E T T L A N D gilt die 0,5 Promillegrenze. Fahren unter Alkoholeinfluss wird strafrechtlich sehr streng mit hohen Strafen bis zum Entzug des Führerscheins und Ordnungshaft geahndet.


Das Trinken von Alkohol auf offener Straße ist verboten. Ausnahme hiervon bildet lediglich der Ausschank alkoholischer Getränke in Straßencafés etc.

In E S T L A N D gilt eine faktische 0,0-Promille-Grenze. Für PKW beträgt die Höchstgeschwindigkeit 50 km/h innerhalb und 90 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften.

Eine gültige grüne Versicherungskarte in der das Länderkürzel EST eingetragen ist, ist für ESTLAND vorgeschrieben und für alle weiteren Länder empfohlen.

Fußgänger sind verpflichtet, bei schlechter Sicht und während der Dunkelheit sowohl innerhalb als auch außerhalb von Ortschaften so genannte Reflektoren bzw. eine Lichtquelle zu tragen, damit sie besser sichtbar sind. Fußgänger müssen diese Reflektoren (auch Katzenaugen genannt) an der Oberbekleidung anbringen.

Die Zahl der Verkehrstoten in Litauen war im Jahr 2014 im Verhältnis mehr als doppelt so hoch wie in Deutschland. Entsprechende Vorsicht im Straßenverkehr ist geboten.

Kriminalität

Die baltischen Länder sind ein beliebtes Touristenziel. An touristisch beliebten Plätzen, insbesondere in den Altstädten der größeren Städte. ist auf Taschendiebe zu achten. Bewahren Sie Geld und Pass getrennt voneinander auf.

Finanzielles
In Polen ist der Zloty (PLN) Landeswährung. In allen drei baltischen Ländern ist der EURO Landeswährung.

Bargeld oder Karte
Bezahlen mit Kreditkarte ist an allen Tankstellen, in grösseren Geschäften und Supermärkten möglich, in kleinen Dorfläden und Pensionen eher nicht.

Tanken
Tanken kann man in Polen und in den Baltischen Ländern fast ganztägig. An allen grösseren Tankstellen kann man mit Karte zahlen.




Alle Offroad Reisen & Touren

DIE REISELEISTUNGEN & DER REISEPREIS

Reiseverlauf    Anforderungen   Termin   Preis   Leistungen   Sonstiges   Anmeldung

Offroader campieren an der Memel

Die Reiseleistungen

9 Tage Organisation, Reiseleitung und Betreuung durch das 4x4eastward-Team
Individuelle Reiseberatung und Ausrüstungs-Checklisten
Campingplatzgebühren
Alle Übernachtungen im eigenen Zelt
Teilweise Übernachtungen im eigenen Zelt in freier Natur
Eintrittsgelder Nationalparks und Museen

Nicht inklusive sind Verpflegung und weitere individuelle Kosten, Treibstoff u.ä., sowie die Kosten der eigenen Anreise und Rückfahrt


Der Reisepreis

pro teilnehmendem Fahrzeug mit bis zu 2 Personen: 1250,-EUR
inklusive der vorstehenden Leistungen. Jede weitere erwachsene Person im Fahrzeug berechnen wir mit zusätzlichen 230,-EUR. Kinder unter 6 Jahren sind frei.

Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind:
Selbstversorgung an den Tagen mit Übernachtung im Freien
Kosten für Getränke, Trinkgelder und persönliche Ausgaben
An- und Abreisekosten zum Reisebeginn
Mautgebühren und Fährfahrten
Treibstoff- evtl. Reparatur - Berge- und Rückführungskosten
Ausgaben z.B. für Behörden, Strafgelder und bei Störung des Reiseablaufs z.B. nicht geplante Hotelübernachtungen bei Pannen, Unwettern, Verspätungen, sowie Versicherungen aller Art.



Alle Offroad Reisen & Touren


Ihre POLEN / LITAUEN Offroad-Reise jetzt online buchen

Nutzen sie unser Buchungsformular und senden sie dieses ausgefüllt per E-Mail an 4x4eastward.eu


Elche kann man im Osten Polens treffen

DER ÜBERBKLICK

Offroad Reisen & Touren

Was sie sonst noch hier finden


Kontakt ist keine Frageder Drähte



KONTAKT