Sie sind hier: 4x4eastward.eu | Grosse Freiheit | EXPEDITION BALTICUM |

4x4 Offroadreise in Litauen, Lettland und Estland
Eine Entdeckerreise in die Natur und Kultur der baltischen Länder LITAUEN - LETTLAND - ESTLAND 

Schwierigkeitsgrad  07. Juli - 22. Juli 2018
Offroad & Natur, Landschaft & Kultur im Süden der Ostsee

Anforderungen   Reiseverlauf   Termin   Preis   Leistungen   Sonstiges   Anmeldung

Campingreise über Danzig und Marienburg in die Länder des Baltikums, Litauen, Lettland, Estland

KURZÜBERSICHT:
Reisetermin: 07. - 22. Juli 2018  mehr...
Reiseländer: Polen - Lettland - Litauen - Estland mehr...
Reiseart: Campingreise im eigenen 4x4 mehr...
Reisegruppe: Min. 2 / max. 5 Fahrzeuge
Reisedauer: 14 Tage vom Norden Polens durch die baltischen Länder Litaue, Lettland, Estland
- ohne eigene An- und Abreise
Reisepreis: 1676,-EUR pro Fahrzeug mit bis zu 2 Personen

Sonnenuntergang am Meer in Estland

expedition balticum
Eine Abenteuerreise entlang der Ostsee. Wir wollen den Menschen und der Natur nahe kommen. Unsere "expedition balticum" führt uns von der polnischen Ostseeküste bis in die baltischen Länder Litauen, Lettland und Estland. Hauptstädte liegen auf unserem Weg, genauso wie einsame Strände, Nationalparks wie Pisten, Fernstraßen
genauso wie unwegsame Strecken und einfach zu fahrende Feldwege.

Leuchtturm auf der estischen Insel SaaremaaLeuchtturm auf der estischen Insel Saarema

Unsere Reise startet in der Kaschubei, unweit von Danzig und erreicht Tage später die estonische Hauptstadt Tallinn. Wer will kann hier die Rückfahrt antreten. Erholsam mit der Fähre ab Helsinki, Liepaj aoder Klaipeda zurück nach Deutschland, oder auf eigene Faust über Finnland und Schweden als Ostseeumrundung.





 

Reiseanforderungen

Anforderungen   Reiseverlauf   Termin   Preis   Leistungen   Sonstiges   Anmeldung


Eiszeitliche Landschaften prägen das hügelige Land des BaltikumsGut befahrbare Pisten finden sich überall in den Ländern des Baltikums

 

Schwierigkeitsgrad   Mehr noch als viele andere unserer Touren ist die expedition balticum für serienmässige Geländewagen sicher fahrbar. Wind und Wetter, die Teilnehmer und ihre Fahrzeuge spielen natürlich ebenso eine grosse Rolle bei der Wahl unserer Strecken. Es gibt keine genau festgelegten Routen, sondern wir entscheiden vor Ort, was wir erleben können und wollen. Die Touren führen uns in die freie Natur. Bei Trockenheit ist mit Staub, bei Regen mit Schlamm, Sand und Torf zu rechnen. Diese Reise ist eine Campingtour. Wir übernachten zum Teil auf Campingplätzen, aber immer wieder auch einmal mitten in der freien Natur. Sie und Ihr Auto sollten auf Selbstversorgung eingestellt sein, können aber sicher sein, dass es jedenTag auch die Chance gibt etwas einzukaufen. Sollten sie mit einem SUV (allradangetrieben aber ohne Untersetzungsgetriebe) an dieser Tour teilnehmen wollen, bitten wir um vorherige Kontaktaufnahme per E-Mail.


Der Reisetermin
expedition balticum 2018

Anforderungen   Reiseverlauf   Termin   Preis   Leistungen   Sonstiges   Anmeldung



Diese Seilfähre in Lettland bietet Platz für 2 Fahrzeuge
Seilfähre über die Gauja in Litauen

Schwierigkeitsgrad  Samstag 07. Juli - Sonntag 22. Juli 2018

Campingreise von Danzig in die Länder des Baltikums, Litauen, Lettland, Estland



Anreise: Samstag, 07. Juli 2018

Treffpunkt auf einem Campingplatz etwa 40 km vor Danzig

Abreise Sonntag,22.Juli 2018

Bei Tallin/Estland endet unsere geführte Reise. Von hier können sie selbstständig und zügig den Rückweg antreten, ob über die Schnellstrassen oder erholsam mit einer Fähre über Helsinki oder Klaipeda, oder Liepaja zurück nach Deutschland. Bitte buchen sie rechtzeitig ihre Fährpassage bei einer der Reedereien, die Estland, Finnland und Deutschland bedienen.

  






Kolka - Kap am Rigaer Meerbusen auf der Offroadreise ins Baltikum
Leuchtturm Kolka - am lettischen Kap der zwei Meere



Reiseleistungen und Preise

Anforderungen   Reiseverlauf   Termin   Preis   Leistungen   Sonstiges   Anmeldung

Die expedition balticum 2018 währt vom Treffpunkt  am 07. Juli bis zum Abreisetag, den 22. Juli 2018.


expedition balticum 07. - 22.07.2018
Die Reiseleistungen

Polen - Litauen - Lettland - Estland - Lettland - Litauen - Polen

14 Tage geführte Offroadtouren
Alle anfallenden Campinggebühren
3 Stadtführungen als deutschsprachig geführte Stadtspaziergänge,  in Vilnius, Riga und Tallin,
Eintrittsgelder (und so vorhanden Audioguides) bei Museums- besuchen wie Marienburg in Malbork, Europäisches Zentrum der Solidarnosc in Gdansk, Bernsteinmuseum in Palanga, etc.

2 gemeinsame Abendessen (Anreisetag und letzter Abend)

Nicht inklusive sind Verpflegung und weitere individuelle Kosten, Treibstoff u.ä., sowie die Kosten der eigenen An- und Rückfahrt


 Der Reisepreis für die expedition balticum 2018   beträgt 1.676,-EUR pro Teilnehmerfahrzeug mit bis zu 2 Personen









Reiseverlauf

Anforderungen   Reiseverlauf   Termin   Preis   Leistungen   Sonstiges   Anmeldung

Litauens "Berg der Kreuze" ist einen Besuch wert auf der Reise ins Baltikum
Fast schon ein Muss: Litauens Nationalheiligtum Berg der Kreuze

expedition balticum 2017

Übersichtskarte über unsere expedition balticum Unser hier beschriebener  Reiseverlauf ist kein Fahrplan. Wir nennen diese Reise expedition, weil sie offen ist für Anregungen, offen für die unterschiedlichen Interessen der Teilnehmer und natürlich auch immer wieder durch Wind, Wetter und andere Umstände neu gestaltet wird. Aber es ist eine kleine Idee, ein Leitfaden, wie wir die wenigen Fixpunkte der Reise miteinander verbinden können. In den baltischen Ländern planen wir Tagesetappen von 150 - 250 km. Und da wir natürlich auch die wichtigsten Städte der Baltischen Länder erleben wollen, sin dunsere Treffpunkte mit den Stadtführern Fixpunkte im Reiseprogramm. Alles Weitere bleibt also unser ungefährer Plan.

SAM 07. Juli  Treffpunkt etwa 30 km vor Danzig auf einem Campingplatz mit Infrastruktur.

SON 08. Juli Aufbruch nach dem Frühstück und unsere Fahrt setzen wir fort nach Danzig. Erster Anlaufpunkt wird das ECS, das Europäische Zentrum der Solidarnosc, in dem wir die Ausstellung besuchen. Von hier ist es nicht weit zur Altstadt, für einen Spaziergang hier ist sicher Zeit. Am frühen Nachmittag verlassen wir die GünterGrassStadt in Richtung Malbork. Mit etwas Glück schaffen wir es noch die Marienburg zu besuchen und übernachten auf einem Campingplatz in Malbork.

MON 09. Juli 
Von Malbork bis in die alte litauische Königstadt Trakai, vor den Toren Vilnius sind es etwa 500 km. Wie immer werden wir uns kleine Strassen und Wege suchen und diese Strecke unterteilen. Sie führt uns quer durch Masuren und Suwalken bis an die Memel und so werden wir sicher auch einen Platz für unser Biwak finden.

DIE 10. Juli 
Heute geht es über die Grenze nach Litauen. Aber nicht ohne das Dreiländereck Polen - Russland - Litauen gebührend zu würdigen. Wir folgen dem Grenzverlauf zur Enklave Königsberg nach Norden bis wir bei Jurbarkas an die Memel zu gelangen. Dort erwarten uns schon unsere litauischen Gastgeber mit Köstlichkeiten der Region.

MIT 11. JuliVon unserem “wilden” Biwak an der Memel geht es weiter nach Osten. Ziel ist der Galve See. An dessen nördlichem Ufer findet sich ein Campingplatz mit Blick auf die alte Königsburg Trakai.

DON 12. Juli Etwa 40 km trennen uns von der litauischen Hauptstadt und ihrer sehenswerten Altstadt. Wir bemühen uns am späten Vormittag um eine deutschsprachige Stadtführung, genießen sicher noch ein wenig das Stadtflair und verlassen am Nachmittag die Stadt.


FRE 13. JULI 
Über das litausche "Nationalerbe" den Berg der Kreuze fahren wir heute in den Zamajtos Nationalpark, wo wir ganz besonders das volkskundliche Museum mit einer der größten europäischen Sammlungen von Volksmasken empfehlen wollen. Ein Biwakplatz am See wird unsere heutige Lagerstatt.

SAM 14. Juli
  Höchste Zeit dass wir die Ostsee erreichen. Wenn da nicht noch Interesse besteht das wirklich interessante Bernsteinmuseum im Ostseebad Palanga zu erleben. Ach ja und danach haben wir sicherlich auch bald  die Grenze überschritten und dann Lettland erreicht.

SON 15. JULI 
Heute folgen wir der Küste und erreichen gegen Abend das Kap Kolka, wo wir sogar Kegelrobben leben sollen. Ein einfacher Biwakplatz am Rande des Nationalparks bietet uns genug Komfort für eine Nacht.

MON 16. JULI 
Gegen Mittag wollen wir die lettische Hauptstadt Riga erreichen. Auch hier treffen wir auf einen Stadtführer, tummeln uns ein wenig in der Altstadt und verlassen dann am späten Nachmittag wieder die Stadt. Irgendwo werden wir schon ein schönes Plätzchen für unser Biwak finden.

DIE 17. JULI 
Der größten Bucht der Ostsee vorgelagert liegt die estonische Insel Saarema. Sie ist eines unserer Ziele in Estland. Dazu nehmen wir in Virtsu gegen Mittag die Fähre und setzen auf die kleinere Insel Muhu über. Von hier bringt uns ein Damm nach Saarema, wo wir uns ein wenig umsehen und auch einen netten Strandplatz finden werden.

MIT 18. JULI und DON 19. JULI
 Zurück aufs Festland und ein Stück landeinwärts liegt ein weiteres Ziel, der Sooma Nationalpark. Hier, im Weltnaturerbe leben Elche, Bären und Wölfe. Wir werden sehen, es ist eine einsame Gegend voller Wälder und Moore, die uns erwartet.

FRE 20. JULI
 Gemeinsam entscheiden wir ob wir noch einen Ruhetag im Nationalpark verbringen und vielleicht die Autos gegen ein Kanu tauschen, um diese einmalige Landschaft zu erleben. Wenn dies aber uninteressant erscheint, dann ist das kleine Estland sicherlich spannend genug, weiter entdeckt zu werden.

SAM 21. JULI Gegen Mittag wollen wir die estonische Hauptstadt Tallinn erreichen und uns wieder auf einen geführten, deutschsprachigen Stadtspaziergang machen. Wir übernachten auf einem der beiden “Campingplätze” in der Stadt, oder fahren etwa 30km aus der Stadt heraus auf einen international anerkannten Stellplatz.

SON 22. JULI  ABREISETAG


 


Bevor sie anreisen




Anforderungen   Reiseverlauf   Termin   Preis   Leistungen   Sonstiges   Anmeldung


Im Maskenmuseum - Abenteuer für die ganze FamilieDas Maskenmuseum im litauischen Zamajtos Nationalpark



Anzahl der Teilnehmer

Bei der CAMPINGREISE expedition balticum besteht eine Mindesteilnehmerzahl von 3 Fahrzeugen.   Die Teilnehmerzahl wird auf maximal 6 Fahrzeuge begrenzt.

Anreise

Die Anreise erfolgt individuell zum Treffpunkt in der Nähe der Stadt Danzig. Den genauen Treffpunkt teilen wir vor Reisebeginn mit.

Unbedingt WICHTIG:

Sollte die Anreise mit einem Fahrzeug geschehen, dessen Halter nicht mit im Fahrzeug anwesend ist (Leasingfahrzeug, Firmenwgen, o.ä.), so bedarf es in Polen und auch in den baltischen Ländern einer notariell beglaubigten Vollmacht des Halters.

Jeder, auch Kinder, im Auto muss einen eigenen gültigen Personalausweis oder Pass besitzen. Ebenso sollte man den KFZ Schein nicht vergessen und eine grüne Versicherungskarte mit dem Landeskürzel EST für Estland ist auch vorgeschrieben.

Was  sonst noch wichtig sein kann:
Ein Fernglas und nicht nur die Kamera oder der Fotoapparat, sondern bei digitalen Kameras auch die Verbindungskabel und ein oder zwei leere USB-Sticks. Dann können wir die Bilder der Reise eventuell ja auch tauschen, so dass jeder nicht nur seine Fotos mit nach Hause nehmen kann.


Allgemeine Reiseinformationen

zur expedition balticum

Zeitzone: +1 Stunde zur deutschen Sommerzeit

Einreise mit Kraftfahrzeugen

Es empfiehlt sich, den einheitlichen europäischen Unfallbericht als Vordruck mitzuführen, da er im Schadenfall die Abwicklung erleichtern kann.

Ein Feuerlöscher sowie je eine Warnweste für alle Insassen im Auto sind obligatorisch.

Tagfahrlicht - tagsüber ist in Polen und in allen baltischen Ländern mit Abblendlicht zu fahren.

Die Mitnahme einer gültigen grünen Versicherungskarte in der das Länderkürzel EST eingetragen ist, ist für ESTLAND vorgeschrieben und wird für alle weiteren bereisten Länder empfohlen.

In L I T A U E N gilt im Prinzip die 0,4-Promille-Grenze. Angebrochene Alkoholika dürfen im Auto nicht transportiert werden.


Besonderheit an Ampeln: Bevor eine Ampel von Grün auf Rot schaltet, blinkt die grüne Lampe. Das entspricht bereits unserem Gelb. Bei Gelb darf nicht mehr gefahren werden.

In L E T T L A N D gilt die 0,5 Promillegrenze. Fahren unter Alkoholeinfluss wird strafrechtlich sehr streng mit hohen Strafen bis zum Entzug des Führerscheins und Ordnungshaft geahndet.


Das Trinken von Alkohol auf offener Straße ist verboten. Ausnahme hiervon bildet lediglich der Ausschank alkoholischer Getränke in Straßencafés etc.

In E S T L A N D gilt eine faktische 0,0-Promille-Grenze; polizeiliche Alkohol- und Geschwindigkeitskontrollen sind häufig. Die Höchstgeschwindigkeit für Pkw beträgt generell 50 km/h innerhalb und 90 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften.

Mit dem seit 1. Juli 2011 in Kraft getretenen Verkehrsgesetz sind Fußgänger verpflichtet, bei schlechter Sicht und während der Dunkelheit sowohl innerhalb als auch außerhalb von Ortschaften so genannte Reflektoren bzw. eine Lichtquelle zu tragen, damit sie besonders für Autofahrer besser sichtbar sind. Fußgänger müssen diese Reflektoren (auch Katzenaugen genannt) an der Oberbekleidung anbringen.

Kriminalität


Die baltischen Länder sind ein beliebtes Touristenziel. An touristisch frequentierten Plätzen ist auf Kleinkriminalität (Taschendiebstähle) zu achten. Insbesondere in den Altstädten der größeren Städte sowie im Bereich von Bahnhöfen und Busbahnhöfen sollte man zu allen Tages- und Nachtzeiten besondere Vorsicht und Aufmerksamkeit walten lassen. Lassen Sie Ihr Gepäck niemals unbeaufsichtigt. Bewahren Sie Geld und Pass getrennt voneinander auf. Rucksäcke und Handtaschen machen es Taschendieben besonders einfach. Fertigen Sie eine Kopie aller Dokumente und Karten und eine Liste von Rufnummern zur Kartensperrung (Sperrnotruf +49 116 116) an und bewahren Sie diese getrennt von den Wertgegenständen auf.
Bei Reisen mit Kraftfahrzeugen sollten angesichts zahlreicher Diebstähle vor allem in größeren Städten möglichst nur bewachte Parkplätze genutzt und keine Wertsachen/ Papiere/Gepäckstücke im Auto (auch nicht im Kofferraum) bzw. am Motorrad zurückgelassen werden. Campingreisenden wird die Nutzung bewachter Campingplätze empfohlen.
Die Zahl der Verkehrstoten in Litauen war im Jahr 2014 im Verhältnis mehr als doppelt so hoch wie in Deutschland. Entsprechende Vorsicht im Straßenverkehr ist geboten.

Finanzielles

In Polen ist der Zloty (PLN) Landeswährung. In allen drei baltischen Republiken ist der EURO Landeswährung.

Bargeld oder Karte

Bezahlen mit Kreditkarte ist an allen Tankstellen, in grösseren Geschäften und Supermärkten möglich, in kleinen Dorfläden und Pensionen eher nicht.

Wo Geld tauschen

Die Tankstelle an unserem Treffpunkt besitzt eine Wechselstube. Dort kann man sicherlich günstiger als in Deutschland Euros gegen Zloties tauschen. Sollte wider Erwarten der Bargeldvorrat einmal aufgebraucht sein, fahren wir irgendwo unterwegs in eine Wechselstube oder an einen Bankautomaten.

Tanken

Tanken kann man in Polen und in den Baltischen Republiken fast ganztägig. der Dieselpreis beträgt zum Jahresende 2016 in etwa 1,- bis 1,10-EUR. An allen grösseren Tankstellen kann man mit Karte zahlen.

Wie wird das Wetter?

Wissen wir nicht und deshalb wissen wir natürlich auch nicht, welche Geländeansprüche auf uns zukommen. Ist alles trocken und hart, wird es staubig, sind die Wege völlig aufgeweicht? Wir wünschen Euch schon jetzt eine angenehme Anreise und stehen für etwaige Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung.


Veranstalter
Veranstalter aller 4x4 eastward Reisen und Touren ist:  mtm - ul. czorsztynska 14 - PL 71-163 Szczecin
E-Mail: mtm@inet.pl - Tel: +48 - 601 85 68 94
Als staatlich anerkannter Reiseveranstalter und staatlich lizensierte Reiseführer organisieren wir seit 1991 Reisen und Events im Nordwesten Polens, in der Grenzregion beiderseits von Oder und Neisse und im Osten Europas. Hier weiter lesen...

Anmeldeschluss

ist der 1. Mai 2018 (so nicht bereits vorher die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist.)

Kontakt & Buchung


Ihre Fragen, Anfragen und ihren Buchungswunsch richten sie bitte schriftlich per email an: 4x4eastward.eu Dringende Anfragen beantworten wir auch gerne per Telefon: +48 601 85 68 94









top













TrennungWollen Sie mehr wissen über unsere kurzen und längeren Reisen?

4x4 Wochenenden und Kurzreisen   Sommerliche Offroad Reisen                        in Osteuropa    



So buchen Sie Ihre 4x4eastward Reise

Erster Schritt: Wählen Sie ihre 4x4eastward Reise zum Beispiel zwischen Kleinen Fluchten und Grosser Freiheit       
Zweiter Schritt: 
Im Kalender wählen sie  ihren passenden Reisetermin.      
Dritter Schritt:  Ihre ausgesuchte Reise online buchen:  Nutzen Sie unser Buchungsformular und senden Sie es ausgefüllt als Email an 4x4eastward.


Polens Osten - 4x4eastward Offroadgruppe an                      der Biebrza in Polen